Unternehmenskauf: „Die geeigneten Parteien wissen häufig nicht voneinander“

Der Unternehmensverkauf stellt für die meisten Unternehmer eine große Herausforderung dar. Potenzielle Käufer müssen solvent sein – aber das allein reicht nicht: Käufer und Unternehmen müssen in jeglicher Hinsicht zusammenpassen, schließlich geht es häufig um das Lebenswerk von Unternehmern und deren Familien. Deshalb ist es sehr wichtig, auch Informationen über den möglichen Käufer einholen zu lassen.

Weiterlesen »

Auch auf Kaufinteressenten achten!

Bedauerlicherweise passiert es ab und zu den Eigentümern von Betrieben, dass es leider viele Kaufinteressenten gibt, die weder das nötige Kapital auf der Seite haben oder mit Abzahlungsideen versuchen, dann aus dem Gewinn der Firma zu bezahlen. Es gibt auch solche, die eine kleine Anzahlung leisten und dann, wenn sie ein anderes Angebot finden, einfach das Geld so zurückfordern und dabei vergessen, dass der Verkäufer eventuell Unkosten hatte, wie auch potenzielle Käufer verlor. Das müssen Sie dann unbedingt einfordern. Ja nicht einschüchtern lassen, wenn diese mit Anwälten etc. drohen. Unkosten müssen abgegolten werden. 

Weiterlesen »

Beim Kauf auf die Infrastruktur schauen!

Auch das Material- und Warenlager und mobilen Sachanlagen sind auf überalterte Waren oder defekte, unbrauchbare Maschinen zu evaluieren und gegebenenfalls zu bereinigen. Gepflegte Büro- und Produktionsräumlichkeiten vermitteln dem Käufer einen sehr guten Eindruck. Mietverträge die auslaufen sollten auf eine Verlängerung überprüft werden, so dass der Käufer auch nach dem Übergang das Unternehmen mit bestem Standort und Infrastruktur führen kann. Für viele Unternehmen ist ein guter Standort enorm wichtig, ebenfalls das sie gut erreichbar sind.

Weiterlesen »

Wann und warum ist ein Berater sinnvoll?

Diese Fragestellung lässt sich mathematisch und inhaltlich beantworten. Mathematisch sinnvoll ist ein Berater in einer Unternehmenstransaktion immer dann, wenn durch seine Tätigkeit der Verkaufspreis um mehr als sein Honorar steigt. Wenn der Berater 5% bekommt und der Verkaufspreis 10% höher als ohne seine Tätigkeit geworden ist, haben beide einen Vorteil. Doch lässt sich dieser Mehrwert im Nachhinein nicht beziffern. Um zu beurteilen, ob ein Berater einen Mehrwert bietet, müssen Sie daher herausfinden worin konkret seine Dienstleistung besteht. Manchmal lohnt es sich einen Berater hinzuzuziehen, wenn es um eine sehr komplexe Firmenübernahme geht. Wir können Sie dabei mit Spezialisten unterstützen.

Weiterlesen »

Was geschieht mit den Arbeitnehmer / innen?

Der Betrieb wird verkauft. Verliere ich jetzt meinen Arbeitsplatz? Diese Fragen stellen sich natürlich allen Arbeitnehmer / innen die in einem Betrieb angestellt sind, der verkauft wird.  Liegt überhaupt ein Betriebsübergang oder nur ein Teilbetriebsübergang vor. Werden oder wurden die Arbeitnehmer / Innen vom Arbeitgeber ausreichend hierüber informiert? Welche Rechte haben die Arbeitnehmer / innen hierbei, droht Ihnen vielleicht sogar eine Kündigung? Sollten Sie dem Betriebsübergang widersprechen oder besser nicht? Was passiert wenn Sie dem Betriebsübergang nicht widersprechen? Wie sollen Sie reagieren, wenn der Arbeitgeber Ihnen vorher noch einen Aufhebungsvertrag anbietet? Alle diese wichtigen Fragen, muss man sich auch bei einem Firmenkauf stellen und sich darauf vorbereiten. Wir können Ihnen dabei helfen.

Weiterlesen »

Goodwill was ist das?

Der Begriff „Goodwill“ wird in der Finanzwelt verwendet, um den Teil des Marktwerts eines Unternehmens anzugeben, der nicht direkt den Vermögenswerten und den Schulden zugeordnet werden kann. Dies ist der Mehrwert des Unternehmens zusätzlich zum "sichtbaren" Eigenkapital. Firmenwerte entstehen in den meisten Fällen nur bei einer Unternehmensübernahme. Geschäfts- oder Firmenwerte stellen zukünftige Erträge dar, die beispielsweise bereits in Wissen, Personal, Marken usw. vorhanden sind, aber noch nicht in den Bilanzen der Gesellschaft bewertet wurden.

Weiterlesen »

Vertrag und Abschluss

Noch während oder direkt im Anschluss der Due Diligence wird ein Kaufvertragsentwurf aufgesetzt (vorausgesetzt die Due Diligence ist zufriedenstellend verlaufen und es sind keine Problemfelder aufgetaucht). In dieser Phase des Verkaufsprozesses werden komplexe Fragestellungen zur Strukturierung der Transaktion, zum Kaufpreismechanismus und zu vertraglichen Details geklärt und verhandelt.

Weiterlesen »

Due Diligence: Risiken minimieren bei Unternehmenskauf oder –Nachfolge!

Wenn Sie bei einem Unternehmenskauf keine Risiken eingehen oder diese zumindest reduzieren möchten, sollten Sie sich nicht mit Kompromissen zufrieden geben. Ob verzwickte Kundenbeziehungen, unattraktive Lieferverträge, hohe Abfindungssummen, hohe Vakanzen oder zum Beispiel Steuernachforderungen - Risiken und Stolperfallen gibt es viele. Daher ist vor dem Kauf eines Unternehmens eine mit gebotener Sorgfalt durchgeführte Risikoprüfung unabdingbar. Diese Risikoprüfung wird als Due Diligence bezeichnet. Und diese ist für den Unternehmenskauf sowie auch für die Unternehmensnachfolge von höchster Wichtigkeit. 

Weiterlesen »

Erstellen sie ein klares Profil des Käufers

Wie sollte Ihr Nachfolger aussehen? Welche Qualifikation, Berufserfahrung, persönliche Kompetenz und welches Alter sollte er haben. Backen sie sich einfach mal Ihren eigenen Nachfolger. Dies vereinfacht den Suchvorgang erheblich, da Ihnen klar ist, was Sie nicht möchten.Ein Käufer muss auch ein klares Bild seiner Kenntnisse, Möglichkeiten und Fähigkeiten haben. Darüber sollte sich ein Interessent auch im Klaren sein.

Weiterlesen »

Immer mehr Inserate

Wir sind jetzt ca. einen Monat online und sehen, dass es doch immer mehr Inserate von Firmenverkäufen gibt. Auch verschiedene Interessenten konnten wir mit Firmenverkäufer zusammenbringen. Das freut uns sehr und wir hoffen wir wachsen weiter so schnell.

Weiterlesen »

Machen Sie jetzt die ersten Schritte, um Ihr Unternehmen zu verkaufen!

In unsicheren Zeiten wie jetzt mit der COVID-19-Krise und dem Ukraine Krieg können Sie Ihre geplanten Verkaufspläne fortsetzen. Der Verkaufsprozess von der Suche nach dem richtigen Kandidaten bis zur Unterschrift im Rahmen des Kaufvertrags kann Monate dauern. Nutzen Sie diese Zeit, um die richtigen Vorbereitungen zu treffen. Viele sehen das als Neustart und möchten sich nach der Krise anders aufstellen. Mit einem zweiten Unternehmen oder vom Angestellten zum Selbstständigen. Sobald die COVID-19-Krise überstanden ist, können die Gespräche mit potenziellen Kandidaten stattfinden.

Weiterlesen »

Die ersten Interessenten haben sich getroffen!

Letzten Freitag haben sich eine Firmenverkäuferin, die wir gut kennen und ein Interessent für den Kauf dieser Firma durch unsere Vermittlung getroffen. Die Gespräche waren sehr gut und so wie es aussieht, sind die beiden schon in der Due Diligence Phase eingetreten.  Wir sind gespannt auf das Resultat. Wir selber sind beeindruckt, wie schnell wir Kontakte und potenzielle Käufer hier über diese neue Plattform finden.

Weiterlesen »